Welt MS Tag 2019

#sichtbarwerden am Welt MS Tag 2019. Unter dem Motto #MyInvisibleMS machen interessierte und engagierte Menschen auf unsichtbare Symptome und Auswirkungen von Multipler Sklerose aufmerksam.

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 

In Österreich leben 13.500 Menschen mit Multipler Sklerose. Am Welt MS Tag werden sie sichtbar. #multiplesklerose #multiplesclerosis #weltmstag #worldmsday #sichtbarwerden #HiddenMS

A post shared by Welt MS Tag (@weltmstag) on

29. Mai 2019: Welt MS Tag in Wien

Am 29. Mai, dem Vorabend des Welt MS Tages, werden Werke von Künstlerinnen und Künstlern ausgestellt, die sich mit unsichtbaren Symptomen und Auswirkungen von Multipler Sklerose auseinandersetzen.

11:00 bis 16:00 Uhr: Ausstellung #sichtbarwerden

  • Foyer des Wiener Allgemeinen Krankenhauses
    Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre Auseinandersetzung mit den Auswirkungen von Multipler Sklerose.
  • 11:00 Uhr
    Begrüßung und Eröffnung der Ausstellung
    Univ.-Prof. Dr. Thomas Berger, Leiter Universitätsklinik für Neurologie, MedUniWien, Vorsitzender Multiple Sklerose Forschungsgesellschaft
  • 11:15 Uhr
    Der Welt MS Tag und seine Bedeutung
    Univ.-Doz. Dr. Jörg Kraus, Neurologe, Präsident Österreichische Multiple Sklerose Gesellschaft

14:30 bis 18:00 Uhr: Welt MS Tag mit Buffet und Flying Cocktails

  • MS-Zentrum für Beratung und Psychotherapie
    Nutzen Sie die Gelegenheit zu regem Austausch in der MS-Community mit Gästen aus ganz Österreich!
  • 14:30 Uhr Einlass MS-Beratungszentrum
  • 15:00 Uhr Begrüßung und Eröffnung
    Univ.-Prof. Dr. Fritz Leutmezer, Neurologe, Präsident Multiple Sklerose Gesellschaft Wien 

Ehrenschutz

  • Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen

Ehrenpräsidium

  • Alexandra Vossoughi-Turnauer, Schirmherrin MS-Gesellschaft Wien
  • Dr. Michael Ludwig, Bürgermeister und Landeshauptmann
  • Peter Hacker, Amtsführender Stadtrat für Soziales, Gesundheit und Sport

Einladung zum Welt MS Tag 2019 (PDF)

Fernsehfilm zum Welt MS Tag

Der ORF zeigt am 29. Mai um 20:15 Uhr das Familiendrama „Balanceakt“, in dem die Architektin Maria, dargestellt von Julia Koschitz, die Diagnose Multiple Sklerose erhält. Ihr Familienleben gerät nun ordentlich durcheinander.

Radiosendung zum Welt MS Tag

Eine Radiosendung zum Welt MS Tag wird am 28. Mai um 20:30 Uhr von Freak-Radio auf Ö1 Campus ausgestrahlt. Die Psychotherapeutin Julia Asimakis und Kærstin Huber-Eibl von der Multiple Sklerose Gesellschaft Wien sowie die Schirmherrin Alexandra Vossoughi-Turnauer erzählen Moderator Udo Seelhofer, mit welchen Anfragen sich Menschen mit Multipler Sklerose und deren Angehörige an die MS-Gesellschaft wenden. Carina Rathammer spricht darüber, von welchen Unterstützungsangeboten MS-Betroffene profitieren.

 

Welt MS Tag 2019

 

 

#sichtbarwerden am Welt MS Tag 2019

Der Aktionstag wurde 2009 von der Multiple Sclerosis International Federation (MSIF) ins Leben gerufen. Heuer wird der Welt MS Tag zum elften Mal begangen – und widmet sich dem Motto #MyInvisibleMS. Im deutschsprachigen Raum sind Menschen mit MS dazu aufgerufen, auch unter dem Hashtag #sichtbarwerden mit ihren unsichtbaren Symptomen an die Öffentlichkeit zu gehen.

Rund um den Erdball wird rund um den 30. Mai 2019 mit unterschiedlichen Kampagnen Bewusstsein für die unsichtbaren Symptome und den nicht sichtbaren Einfluss von Multipler Sklerose auf die Lebensqualität geschärft. Damit soll Menschen mit MS eine Stimme gegeben werden, mit der sie ihre unsichtbaren Symptome der Öffentlichkeit mitteilen können – um letztendlich Bewusstsein und Verständnis für die Anliegen von weltweit 2,3 Millionen MS-Betroffenen zu schaffen.

Da der 30. Mai in diesem Jahr auf den Feiertag Christi Himmelfahrt fällt, begehen die österreichischen MS-Gesellschaften den Welt MS Tag bereits am 29. Mai.

OTS: Welt MS Tag: Multiple Sklerose sichtbar machen

OTS: Hidden MS: Nicht jedes MS-Symptom ist offensichtlich

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

#MyInvisibleMS #WorldMSDay #WeltMSTag #sichtbarwerden

Ein Beitrag geteilt von Welt MS Tag (@weltmstag) am

Plakat-Generator

Mit dem Plakat-Generator können Sie im MS Awareness-Monat Mai Poster und Grafiken erstellen und damit MS sichtbar machen.

Sie haben damit die Möglichkeit, Poster über unsichtbare Symptome zu erstellen oder eine eigene Grafik zu kreieren, um den Menschen mitzuteilen, was sie über MS wissen sollen.

Das Poster oder die Grafik lässt sich auf Facebook, Twitter und Instagram teilen, downloaden und ausdrucken.

Bitte klicken Sie auf das Bild, um zum Poster-Generator zu gelangen.

Manuela Lanzinger​, Vorstandsmitglied der Österreichischen Multiple Sklerose Gesellschaft und der Multiple Sklerose Gesellschaft Wien​, zeigt mit dem Poster-Generator ein unsichtbares Symptom der MS: Spastik – eine Verhärtung und Steifheit von Muskeln, die sich auf Bewegungen, Körperhaltung und Gleichgewicht auswirken.
Manuela Lanzinger​, Vorstandsmitglied der Österreichischen Multiple Sklerose Gesellschaft und der Multiple Sklerose Gesellschaft Wien​, zeigt mit dem Poster-Generator ein unsichtbares Symptom der MS: Spastik – eine Verhärtung und Steifheit von Muskeln, die sich auf Bewegungen, Körperhaltung und Gleichgewicht auswirken.

 

Mit dem Poster-Generator lässt sich auch ein weiteres unsichtbares Symptom der MS darstellen: Empfindlichkeit gegenüber Hitze.

Manuela Lanzinger, Vorstandsmitglied der Österreichischen Multiple Sklerose Gesellschaft und der Multiple Sklerose Gesellschaft Wien, zeigt mit dem Poster-Generator ein unsichtbares Symptom der MS: Empfindlichkeit gegenüber Hitze. Klicke auf folgenden Link und gestalte dein eigenes Awareness-Poster: http://2019.weltmstag.at/2019/05/01/awareness-posters/

Darüber hinaus stehen Felder für individuelle Texte zur Verfügung.

"Trotz MS feiere ich heuer mein 20-jähriges Dienstjubiläum. Denn mein Arbeitgeber und meine KollegInnen zeigen Verständnis und unterstützen mich. Vielen Dank dafür!" Manuela Lanzinger
„Trotz MS feiere ich heuer mein 20-jähriges Dienstjubiläum. Denn mein Arbeitgeber und meine KollegInnen zeigen Verständnis und unterstützen mich. Vielen Dank dafür!“ Manuela Lanzinger

Menü schließen