Walter Wegger

Der 1969 geborene Künstler Walter Wegger setzt sich in seinen Bildern mit dem Leben und seinen Schönheiten, aber auch dessen Widrigkeiten auseinander. Für den Welt MS Tag stellt er Werke zur Verfügung, in denen er Unsichtbares sichtbar macht: Gefühle der Angst, der Verzweiflung, aber auch der Hoffnung bei Menschen mit Multipler Sklerose.

Die von Walter Wegger für den Welt MS Tag 2019 zur Verfügung gestellten Bilder tragen Titel wie Zerstreuung, Angst und Nervenkostüm.
Die von Walter Wegger für den Welt MS Tag 2019 zur Verfügung gestellten Bilder tragen Titel wie Zerstreuung, Angst und Nervenkostüm.

 

Biografie

  • 1968 geboren in Wr. Neustadt, NÖ
  • ab 1978 Auseinandersetzung mit Portrait und menschlicher Anatomie
  • 1983-1989 freischaffender Musiker (E-Bass) in Österreich und Kanada
  • 1988-1993 fünf Auslandsjahre in den USA und Kanada
  • 1990-1993 Einzelunterricht in Kanada bei den Künstlern Tom Phillips und Jim Mitchell, Schwerpunkte in Landschaftsaquarell und Aktzeichnung
  • seit 1993 freischaffender bildender Künstler in Wien
  • 1997- 2002 Malreisen u.a. nach Costa Rica, Griechenland, Malaysien, Chicago, Tanzania, Marokko, Venedig, Kuba u.a.
  • seit 2005 Atelier-Galerie in der Otto-Bauergasse 4, 1060 Wien, mit regelmäßigen Veranstaltungen

Werkeverzeichnis/Arbeitsschwerpunkte

Ausstellungen/Malerei

seit 1995

  • Schloss Rosenau, Steiermark; Galeriecafe Boutique, Wien; Theater am Alsergrund, Wien,
  • Galerie Mira Mako, Wien; CA Cafe am Lichtenwerderplatz; Wien; Galerie Sur, Wien
  • Mautner’s, Wien; Biologiezentrum, Linz; Naturhistorisches Museum, Wien, Galerie Bast-art
  • Kunst und Kulturverein „Das Dorf“, Gemeindeamt Tullnerbach, Galerie Age-Art
  • Umweltbundesamt, Galerie Avatar, Galerie Merikon

Einen Auszug seiner Bilder stellt Walter Wegger auf seiner Website www.wegger-art.com vor.

Menü schließen